Bundesnotbremse beschlossen

Informationen zur Umsetzung in den Kindertagesstätten

23. April 2021 Kinder, Jugend und Familie

Mit dem eingeschränkten Regelbetrieb konnten wir Ihren Kindern und Ihnen in den letzten Wochen eine beständige und verlässliche Betreuung bieten: Dank des umsichtigen Verhaltens von Kindern, Eltern und unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den cse-Kitas, der Kindertagespflege und den Brückenprojekten-KidsMobil, haben wir es geschafft, unter Einhaltung aller Hygiene- und Schutzmaßnahmen keine einzige cse-Kindertagesstätte schließen zu müssen! Das ist eine großartige Leistung und wir bedanken uns bei allen Beteiligten für ihren Einsatz!

Das ruhigere Fahrwasser hat uns noch nicht erreicht, im Gegenteil: Die dritte Welle ist für uns alle eine enorme Belastung und Kraftanstrengung, die Nöte der Eltern sind uns deutlich bewusst. Gerade deswegen war es uns wichtig, zuverlässig für Sie da zu sein. Mit der Bundesnotbremse der Bundesregierung stellen wir uns nun der nächsten Herausforderung. 

Den entsprechenden Elternbrief des Ministers Dr. Stamp finden Sie hier.

Weitere Informationen des Ministeriums zur Umsetzung der Bundesnotbremse finden Sie hier. Das in dem Schreiben angesprochene Formular zur Eigenerklärung, dass eine Notbetreuung Ihres Kindes in der Kita erforderlich ist, finden Sie hier.

Wir hoffen hier sehr auf Ihr Verständnis! Lassen Sie uns durchhalten in der Hoffnung, dass die Monate im Anschluss an diese anstrengende Zeit wieder von Freude, Vertrauen und sozialem Miteinander geprägt sein werden. 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihr jeweiliges Kita-Team!


Kinder-und Jugendhilfe St. Peter
Ruhrstraße 91
45219 Essen

Telefon 02054/9561-0
info@jugendhilfe-st-peter.de