Sommerferienprogramm ab dem 27. Juli

Bewegung hoch 4!

27. Juli 2021 Kinder, Jugend und Familie

In den letzten drei Sommerferienwochen (24.07. – 12.08.) findet wieder ein Sommerferienprogramm auf vier Spielplätzen im Eltingviertel und der nördlichen Innenstadt statt. Bespielt werden der Spielplatz an der Peterstraße (Tiegelino-Bauwagen, Perspektive Nord), der Spielplatz an der Söllingstraße (Spasshaus komplex), der Spielplatz am Pferdemarkt/St. Gertrud-Gemeinde (Flizmobil) und der Spielplatz am Weberplatz (Begegnungszentrum). 

Von Dienstag bis Donnerstag zwischen 15 und 19 Uhr steht ein buntes und vor allem bewegtes Programm an:

  • Roller-Parkour
  • Trimm-dich-Pfad
  • Dosenwerfen
  • Crazy Golf
  • Bogenschießen
  • Gesunde Snacks am Flizmobil-Fahrrad
  • Auftritte des Puppentheaters auf den verschiedenen Spielplätzen vom Spielmobil

Schon in den letzten zwei Jahren wurde das Angebot auf den vier Spielplätzen durch begeisterte Familien und ein vielseitiges Programm belebt. Somit gibt es das Kooperationsprojekt zwischen der Stadt (Stadtteilarbeit, Begegnungszentrum Weberplatz), evangelische Jugend (Spasshaus komplex), ISSAB (Institut für Stadtteilentwicklung und sozialraumorientierte Arbeit) und der Caritas-SkF-Essen gGmbH (Flizmobil und Perspektive Nord) jetzt schon seit drei Jahren. 

„Die Idee hinter dem Projekt ist, Sport und Bewegung im Stadtteil greifbar zu machen, tolle Begegnungsorte und Spielplätze im Stadtteil bekannt zu machen und in schweren Zeiten den Fokus auf das zu legen, was trotzdem geht“, so Lotta Jakobs, Perspektive Nord cse. Die Familien/Kinder werden am Spielplatz mit einer Laufkarte ausgestattet, um an jedem Spielplatz Stempel zu sammeln. Bei vier Stempeln gibt es dann für jedes Kind einen tollen Preis! 

„Wir machen uns erhebliche Sorgen um die junge Generation, was den Langzeiteffekt von Corona anbelangt. Die Kinderärzte diagnostizieren nach der Covid19 Pandemie einen enormen motorischen und sozial-emotionalen Förderbedarf bei vielen Kinder. Die Covid-19-Pandemie hat Kinder in vielen Bereichen massiv zurückgeworfen. Wir müssen schnell auch diese „unbewegte Zeit“ wieder aufholen. Nie war die Hilfe und Unterstützung unseres Partners Vonovia so wichtig wie in Zeiten der Postpandemie“, so Thomas Rüth, Abteilungsleitung ambulante Jugendhilfe bei Caritas-SkF-Essen. 

Dank einer Spende über 600€ von der Vonovia konnte das Vorbereitungsteam sportliche Preise besorgen. So kann dann auch nach dem Angebot Sport auf den Spielplätzen oder Zuhause gemacht werden. „Mit einem abwechslungsreichen Programm kann den Kindern eine Vielzahl Möglichkeiten geboten werden, um die Ferien auch mal anders zu gestalten.“, so Ralf Feuersenger, Regionalleiter bei Vonovia.

Schon im letzten Jahr hat die Vonovia das Angebot mit einer Spende unterstützt, wodurch Sportstudierende der Uni Essen dabei sein konnten und das Sportangebot mitgeprägt haben. Um tolle Aktionen im Stadtteil durchführen zu können, braucht es immer auch eine gute Finanzierung. Deswegen geht ein großes Dankeschön an den Ferienspatz und die Vonovia! 

Also: Wer in den letzten drei Sommerferienwochen noch nichts geplant hat und sich nach dieser bewegungsarmen Zeit danach sehnt, wieder aktiver zu werden, hat die Möglichkeit, ohne Anmeldung und zu jeder Zeit mit oder ohne Begleitung der Eltern dabei zu sein und fit zu werden! 

Das Angebot hat ein entsprechendes Hygienekonzept zum Schutz vor Covid-19 Erkrankungen.  

Bildunterschrift:
Ralf Feuersänger von Vonovia überreicht symbolisch eine Spende von 6.000 Euro für das Sommerferienprogramm. Alles ist vorbereitet!


Kinder-und Jugendhilfe St. Peter
Ruhrstraße 91
45219 Essen

Telefon 02054/9561-0
info@jugendhilfe-st-peter.de