Internationaler Tag zur Beendigung von Gewalt gegen Sexarbeitende

17. Dezember 2021 Gefährdetenhilfe

Heute ist der Internationale Tag zur Beendigung von Gewalt gegen Sexarbeitende. An diesem Tag möchten wir darauf aufmerksam machen, dass Gewalt gegen Sexarbeitende von Kunden, einem Intimpartner, der Polizei oder einem Fremden auf der Straße ausgehen kann. 

Die Stigmatisierung von Sexarbeitenden führt weiterhin dazu, dass gewalttätige Übergriffe nicht zur Anzeige gebracht werden.
Sexarbeit ist Arbeit. Davor sollten wir Respekt haben. Es ist für einige vielleicht nicht die erste Wahl gewesen, aber es ist für viele ein Schritt in die finanzielle Unabhängigkeit. 
Wir unterstützen die Menschen in der Sexarbeit darin, ihre Rechte durchzusetzen und ihrer Stimme Gehör verschafft wird.
Die Kolleginnen der Beratungsstelle freiRaum und der Beratungsstelle Nachtfalter suchen heute Abend Frauen in Clubs und Bordellen auf, um sie zum einen mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk zu überraschen und zum anderen ihnen die Beratungsstellen vorzustellen, in der sie bei der Durchsetzung ihrer Rechte unterstützt und begleitet werden.
Hört hier gerne auch noch einmal in die Podcast-Folge von verabRedet rein, die anlässlich des 17.12.2020 an den Start gegangen ist. 


Kinder-und Jugendhilfe St. Peter
Ruhrstraße 91
45219 Essen

Telefon 02054/9561-0
info@jugendhilfe-st-peter.de