Weitere Lieferungen für die Ukraine

ALDI Nord spendet Babyprodukte

16. März 2022 OCV Allgemein

Nach den ersten Transporten mit Lebensmitteln, die der Caritasverband gemeinsam mit Unternehmer Thomas Schiemann auf den Weg gebracht hat, folgen nun bis zu 25 Sattelschlepper, die ALDI Nord mit Babynahrung und Babyprodukten befüllt. 

Nach dem Aufruf der Essener Caritas gemeinsam mit Unternehmer Thomas Schiemann Anfang März, konnten die ersten großen Transporte mit Vollkornbrot und H-Milch bereits in der Ukraine über die Filialen der SILPO verteilt werden. Weitere Transporte mit Milch, Zwieback und Nudeln sind gerade auf dem Weg.

ALDI Nord unterstützt die Aktion jetzt mit einer großen Spende an Babyprodukten. Diese Produkte sind in der Ukraine kaum noch erhältlich und werden dringend benötigt. Bis zu 25 Sattelschlepper mit Babynahrung, Windeln und Babypflege starten zu Beginn der nächsten Woche in Richtung Ukraine. Geplant ist, die Waren per Sattelschlepper und auf der Schiene in das große Lager der Handelskette SILPO in Lwiw zu bringen. Von dort werden sie wieder in die Filialen im ganzen Land verteilt. In den Läden werden die Waren dann kostenfrei ausgegeben. Da in vielen Städten große Wohnviertel durch Bomben zerstört wurden und nicht mehr bewohnbar sind, hat SILPO im Landesinneren ein Zentrum für ausgebombte Binnenflüchtlinge gegründet, wo ebenfalls ein Teil der Ware hingebracht wird. Darüber hinaus werden die Babyprodukte über 16 ukrainischen Caritaszentren an Familien vor Ort ausgegeben. SILPO unterstützt auch hier mit der Logistik.

Die bisher eingegangenen Geldspenden können jetzt  für Brot, Haferflocken und andere Grundnahrungsmittel ausgegeben werden , die ebenfalls benötigt werden. Die Transporte werden von Schiemann gerade geplant. 

Spendenmöglichkeiten:

Weiterhin sind Geldspenden oder große Lebensmittelspenden möglich. Die Lebensmittelspenden müssen wegen der aufwändigen Zollpapiere mindestens 10 Paletten umfassen.

Großspenden

Unternehmen können sich wegen Großspenden von Lebensmitteln melden unter:  ukrainehilfe@caritas-e.de 

Spendenkonto für Geldspenden:

Stichwort: Lebensmittel Ukraine

Caritasverband für die Stadt Essen e.V.
IBAN DE17 3606 0295 0000 0055 50

oder über Paypal an spenden@caritas-e.de 


Kinder-und Jugendhilfe St. Peter
Ruhrstraße 91
45219 Essen

Telefon 02054/9561-0
info@jugendhilfe-st-peter.de