Erster Gesundheitskiosk in Essen geht an den Start

Ab dem 12.4.2022 ist das Team Gesundheitskiosk in Altenessen

8. April 2022 Allgemein

Die Räumlichkeiten des neuen Gesundheitskiosks in Altenessen sind fertig, ab dem 12.4.2022 wird das Kiosk-Team hier Menschen zu Gesundheitsfragen beraten und Hilfe vermitteln. Eine offizielle Eröffnungsfeier ist nach Ostern geplant.

Essen, 8.4.2022 – Der erste Gesundheitskiosk in Essen geht an den Start: Ein Team aus vier medizinisch ausgebildeten und mehrsprachigen Mitarbeitenden ist ab 12.4.2022 in den Räumlichkeiten in der Alten Badeanstalt, Altenessener Straße 393, anzutreffen. 

„Unser Team Gesundheitskiosk soll bald im Stadtteil bekannt und erste Anlaufstelle für alle Fragen rund um Gesundheitsförderung und Prävention sein“, so Andreas Bierod, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft. „Der Bedarf ist definitiv da – es ist jetzt an uns, den Menschen im Stadtteil unser Angebot näherzubringen.“ 

Die Mitarbeitenden sind unter anderem wichtige Gesundheitslotsen, die Menschen vor Ort auf ihrem Weg zu einer geeigneten Behandlung begleiten. Das neue Angebot kann grundsätzlich von allen Bürgerinnen und Bürgern unabhängig von ihrer individuellen Krankenkassenzugehörigkeit genutzt werden - von chronisch erkrankten oder verschieden belasteten Menschen über Familien mit unterschiedlichsten Beratungsbedarfen und insbesondere Menschen mit wenig Kenntnis über das Gesundheitssystem in Essen.

Aufgebaut werden die bislang zwei für Essen geplanten Gesundheitskioske in Altenessen und Katernberg gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg, der Caritas-SkF-Essen gGmbH (cse), dem Sport- und Gesundheitszentrum Altenessen e.V. sowie dem Ärztenetz Essen Nord-West e.V. „Die einzelnen Akteurinnen und Akteure im Stadtteil und darüber hinaus sind eng miteinander vernetzt, damit die Patientinnen und Patienten ein Angebot nach Maß erhalten, in das die Fachexpertise unterschiedlicher Disziplinen einfließt“, so Oberbürgermeister Thomas Kufen. „Damit ist der Gesundheitskiosk ein ganzheitlicher Gesundheitspartner für die Essenerinnen und Essener.“

„Unser Ziel ist es, dass alle Menschen die gleichen Gesundheitschancen haben. Deshalb ist es uns wichtig, mit den engagierten Partnerinnen und Partnern in Essen ein Angebot zu schaffen, das auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort eingeht“, sagt Matthias Mohrmann, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg.

 

Bildunterschrift:

Gemeinsam für die Gesundheitskioske der Stadt Essen: Andreas Bierod, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft; Dr. med. Tobias Ohde, Ärztenetz Essen Nord-West e.V.; Prof. Dr. Björn Enno Hermans, Direktor des Caritasverbandes für die Stadt Essen; Peter Renzel, Gesundheitsdezernent der Stadt Essen; Nicole Ginter, Saeed Al Masri, Vladislav Seifert und Julia Grabemann, Team des Gesundheitskiosks; Gerd-Peter Wolf, Vorsitzender des SGZ Altenessen e.V.; Thomas Kufen, Oberbürgermeister sowie Matthias Mohrmann, Vorstandsmitglied der AOK Rheinland/Hamburg (v.l.n.r.)

 

Über die Gesundheit für Essen gGmbh
Die „Gesundheit für Essen gGmbH“ ist eine Managementgesellschaft, die für den Betrieb der Essener Gesundheitskioske gegründet wurde. Gesellschafter sind die Caritas-SkF-Essen gGmbH (cse), das Sport- und Gesundheitszentrum Altenessen e.V.  sowie das Ärztenetzwerk Nord-West e.V. – ein Zusammenschluss von niedergelassenen Ärzten in Essen. 


Kinder-und Jugendhilfe St. Peter
Ruhrstraße 91
45219 Essen

Telefon 02054/9561-0
info@jugendhilfe-st-peter.de