Navigation überspringen

Suppenküche sucht nach Umzug in Essener City-Kirche St. Gertrud weitere Engagierte

Die Caritas Suppenküche bietet täglich (von montags bis freitags) in den Vormittagsstunden ein Frühstück an, in der Zeit zwischen 11:30 und 12:30 Uhr gibt’s ein warmes Mittagessen.

23. Mai 2023 OCV Allgemein

Um nicht nur den leiblichen Hunger zu stillen, sondern auch ein Ohr für weitere persönliche Belange der Gäste zu haben, werden weitere Engagierte gesucht. 

„Unter anderem die höheren Lebenshaltungskosten führen dazu, dass bei vielen Menschen der Geldbeutel immer schneller schrumpft, Armut greift mehr und mehr um sich. Umso wichtiger, dass es weiterhin ein solches Angebot wie die Suppenküche an einem zentralen und sichtbaren Standort in der Essener Innenstand gibt.“, so Prof. Enno Hermans, Direktor beim Caritasverband für die Stadt Essen e.V. Die Suppenküche des Caritasverbandes für die Stadt Essen e.V. befindet sich seit Januar 2023 in den Räumlichkeiten der katholischen Kirche St. Gertrud in der Rottstraße 36.  

Die Suppenküche bezieht die bereits fertig zubereiteten Tagesmenüs aus dem Caritas-Stift-St. Lambertus in Essen-Stadtwald. Das Essen können die Gäste im großen Saal der zentral gelegenen City-Kirche St. Getrud in ruhiger und geschützter Atmosphäre einnehmen. 

In den Vormittagsstunden gibt es ein Frühstücksangebot mit warmen und kalten Getränken sowie ein kleines Frühstück mit Brötchen, Kuchen und Obst an. Ein warmes Mittagessen inklusive Getränke und Dessert können die Gäste von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr zu einem Kostenbeitrag von 1,10 Euro oder durch Essensgutscheine bekommen. „Ich komme schon seit längerer Zeit immer wieder hierhin, das Essen schmeckt sehr gut, die Gemeinschaft ist toll.“, so einer von vielen Gästen der Suppenküche.

Das Essen wird ausschließlich durch Spendengelder aus Kirchengemeinden, von Privatpersonen, Firmen und caritativen Vereinen finanziert. Die Arbeit in der Suppenküche wird bis auf eine Hauswirtschafterin in Teilzeit primär von ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen getragen. Aktuell werden weitere Engagierte gesucht: „Unsere Gäste kommen aus unterschiedlichen Milieus, viele sind in Not geraten, es kommen auch wohnungslose Menschen. Neben der Mahlzeit steht vor allem die Gemeinschaft im Fokus. Um neben der Ausgabe des Essens auch ein Ohr für weitere persönliche Belange der Menschen haben zu können, suchen wir regelmäßig weitere Engagierte, die keine Berührungsängste haben.“, so Stephan Knorr, Leiter der Suppenküche. Auch Studierende können ihr Pflichtpraktikum in der Suppenküche und im Tagesaufenthalt für Wohnungslose ableisten. 

Infos für Interessierte: 
Stephan Knorr, Suppenküche Rottstr. 36, 45127 Essen, 
E-Mail: s.knorr@caritas-e.de, Telefon: 0176/30888531