Navigation überspringen

Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe in Essen eröffnet

Start mit zwei neuen Selbsthilfegruppen

16. Januar 2024 OCV Allgemein

Einen neuen, wichtigen Baustein im Netzwerk zur Unterstützung pflegender Menschen gibt es jetzt auch in Essen: Das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe unter der Trägerschaft des Caritasverbandes für die Stadt Essen e.V. ist eröffnet und startet mit gleich zwei neuen Selbsthilfegruppen, eine davon in Kooperation mit der Katholischen Pflegehilfe. 

„In Deutschland leben laut statistischem Bundesamt fünf Millionen zu pflegende Menschen insgesamt, rund 80 Prozent davon werden zuhause durch ihre An- und Zugehörigen betreut“, weiß Theresa Frye, die beim Caritasverband für die Stadt Essen e.V. gemeinsam mit Guido Hollands für das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe und dessen Angebote verantwortlich ist. „Grund genug, ein Setting zu schaffen, in dem wir Menschen mit ähnlichen Erfahrungen zusammenbringen und die als Pflegende mit Ihren Bedürfnissen und Fragen gesehen werden.“ 

Mit gleich zwei Selbsthilfegruppen startet das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe:

  • Für Kinder von pflegebedürftigen und an Demenz erkrankten Eltern gibt es am 18. Januar ein erstes digitales Treffen. Wer nicht älter als 35 Jahre ist und teilnehmen möchte, meldet sich per Mail an pflegeselbsthilfe@caritas-e.de bei Theresa Frye und bekommt einen Einwahllink per Mail zugeschickt. 
  • In Kooperation mit der Katholischen Pflegehilfe eröffnet das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe eine Selbsthilfegruppe im Haus Fürstenberg in der Schlossstraße 202 in Essen-Borbeck. Die Gruppe ist offen für alle, die einen vertrauen Menschen pflegen und sich über die eigenen Gefühle, Sorgen, Erlebnisse und die schönen und dankbaren Momente einer Pflege austauschen möchten. Das erste Treffen findet statt am 25.1.2024 um 18.00 Uhr, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 

Beide Angebote sind für Interessierte kostenfrei. „Uns ist wichtig, die Gruppen ganz frei nach den Bedürfnissen der Pflegenden zu gestalten. Wir sind offen für Anregungen und Wünsche und möchten ganz flexibel darauf eingehen“, erklärt Frye.

„Wir freuen uns, als erster Kooperationspartner für eine der ersten Selbsthilfegruppen des Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe an Bord zu sein“, so Markus Kampling, Geschäftsführer der Katholischen Pflegehilfe. „Pflegende Menschen müssen sich in einem hochkomplexen System gut auskennen. Als caritative Einrichtung im Pflegebereich stellen wir neben der Räumlichkeit ein ganzes Netzwerk zur fachlichen Unterstützung und Beratung der Selbsthilfegruppe zur Verfügung“, ergänzt er.

Bei den zwei Gruppen soll es nicht bleiben: „Gemeinsam mit der Caritas-SkF-Essen ist ein weiteres Angebot im Lambertusstift in Essen-Rellinghausen in der Planung, das Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe übernimmt außerdem die bereits bestehende Selbsthilfegruppe des Alfried Krupp Krankenhauses Rüttenscheid“, berichtet Dana Erl, Vorstandsreferentin des Caritasverbandes für die Stadt Essen e.V. „Unser Ziel ist es, ein Selbsthilfe-Netz über das gesamte Stadtgebiet zu schaffen.“

Angesiedelt ist das Essener Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe in den Räumlichkeiten des Caritasverbandes für die Stadt Essen e.V. in der Beethovenstraße 15. Interessierte können sich ab sofort an Theresa Frye wenden per Email an pflegeselbsthilfe@caritas-e.de oder telefonisch unter 0201/319 37 53 50. Sie hilft bei allen Fragen rund um bestehende oder neue Gruppen und ist erreichbar Freitags zwischen 10.00 bis 12.00 Uhr.

Gefördert werden die Kontaktbüros Pflegeselbsthilfe, die in NRW in unterschiedlicher Trägerschaft sind, von der Landesregierung NRW und den Pflegekassen. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.pfegeselbsthilfe.de

Über die katholische Pflegehilfe
Seit mehr als 50 Jahren ist die Katholische Pflegehilfe in der ambulanten und stationären Pflege sowie in der Betreuung, Beratung und hauswirtschaftlichen Versorgung von älteren und pflegebedürftigen Menschen in Essen, Bottrop und im Kreis Ennepetal aktiv. Mit rund 500 Mitarbeitenden und 2.000 Personen, die von der Katholischen Pflegehilfe betreut, gepflegt und begleitet werden, zählt die Katholische Pflegehilfe zu den führenden Anbietern in der Altenhilfe in der Region.

Über den Caritasverband für die Stadt Essen e.V.
Der Caritasverband für die Stadt Essen e.V. wurde im Mai 1897 gegründet und ist damit der älteste Verband in Deutschland. Seit 125 Jahren engagieren sich ehrenamtliche wie hauptamtliche Mitarbeiter:innen für kranke, alte und Not leidende Menschen. Der Caritasverband für die Stadt Essen e.V. ist Träger verschiedener psychosozialer Einrichtungen. Außerdem nimmt er die spitzenverbandlichen Aufgaben auf örtlicher Ebene wahr.



Kinder-und Jugendhilfe St. Peter
Ruhrstraße 91
45219 Essen

Telefon 02054/9561-0
info@jugendhilfe-st-peter.de