Unbürokratische Hilfe für Betroffene der Hochwasser-Katastrophe

Spendenaufruf für Hilfe in Essen

16. Juli 2021 Allgemein

Die Caritas-SkF-Essen gGmbH beteiligt sich an der Hilfe für Opfer der aktuellen Hochwasser-Katastrophe in Essen. Es wird um Spenden gebeten, um Betroffenen schnell und unbürokratisch zu helfen.

Mit dem extremen Starkregen kam für viele Menschen in Essen unerwartet die Katastrophe. Vollgelaufenen Keller, Häuser und Geschäftsräume, Menschen mussten mit Booten oder Hubschraubern aus ihren Wohnungen gerettet werden, bis zu 200 Menschen mussten zeitweise in Notunterkünften untergebracht werden. Die mediale Berichterstattung lässt die vielen persönlichen Schicksalsschläge nur erahnen. Menschen haben durch die starken Verwüstungen ihr Zuhause und ihre Existenz verloren. Unter dem Motto „Essener helfen Essenern“ hat die Caritas-SkF-Essen nun ein Spendenkonto eröffnet, um hier in der Stadt schnell und unbürokratisch zu helfen zu können. 

Zudem werden über die Ehrenamt Agentur Essen Hilfegesuche und Hilfsangebote gebündelt, so dass die Hilfe möglichst schnell dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird. Wer Hilfe benötigt oder helfen meldet sich unter https://www.ehrenamtessen.de/2021/07/16/essener-hochwasserhilfe/. Helfende und Hilfesuchende können sich dort mit ihren Angeboten und Bedarfen eintragen, so dass diese dann durch die Ehrenamt Agentur direkt miteinander in Kontakt gebracht werden können. 

Folgende Spendenmöglichkeiten gibt es für die Menschen, die in Essen vom Hochwasser betroffen sind:

Caritas-SkF-Essen
Bank im Bistum
IBAN DE58 3606 0295 0096 8000 45 | BIC GENODED1BBE

I do Essen Stadt Essen: https://essen.i-do.app/projekt/unbuerokratische-hilfe-fuer-betroffene-der-hochwasser-katastrophe

Wir bedanken uns bei I do Essen, die aufgrund der Not-Situation auf die Projektpatenschaftsgebühr verzichtet und diese selber trägt. Über den Link kann direkt und einfach mit nur einem Klick gespendet werden. 

Paypal: spenden@cse.ruhr

Als Spendenzweck bitte den Betreff  „Hochwasser“ angeben. 

„Wir sind betroffen über das katastrophale Ausmaß, dass der Starkregen auch in der Stadt Essen mit sich gebracht hat. Jetzt geht es darum, den betroffen Menschen in unserer Stadt möglichst schnell und unkompliziert zu helfen. Dafür benötigen wir dringend Spenden und helfende Hände. Unsere Solidarität und Anteilnahme gilt den Betroffenen und Opfern der Hochwasser-Katastrophe“, so Andreas Bierod, Geschäftsführer Caritas-SkF-Essen.


Kinder-und Jugendhilfe St. Peter
Ruhrstraße 91
45219 Essen

Telefon 02054/9561-0
info@jugendhilfe-st-peter.de