Café Schließfach

Filmabend zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

19. November 2019 Gefährdetenhilfe

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wird im Café Schließfach am 25. November ab 17 Uhr der Film JOY gezeigt. Mitarbeiterinnen der cse Fachabteilung Mädchen und Frauen in besonderen Lebenslagen führen vor Filmstart in das Thema ein, anschließend gibt es die Gelegenheit Fragen rund um das Thema Menschenhandel zu stellen. 

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und steht für die Einhaltung von Menschenrechten und Grundfreiheiten von Frauen und Mädchen weltweit. Insbesondere Themen wie Armut von Frauen, Beschneidung von Frauen, häusliche Gewalt, sexueller Missbrauch, Tötung von Frauen, Vergewaltigung, vorgeburtliche Geschlechtsselektion, Zwangsheirat sowie Zwangsprostitution sollen an diesem Tag zur Sprache kommen, mit dem Ziel die Frauenrechte überall auf der Welt zu verbessern.

Die cse Fachabteilung Mädchen und Frauen in besonderen Lebenslagen veranstaltet anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November ab 17 Uhr einen kostenfreien Filmabend, bei dem der Film JOY gezeigt wird. JOY erzählt die Geschichte einer jungen Nigerianerin, die im Teufelskreis von Menschenhandel und sexueller Ausbeutung gefangen ist. Sie arbeitet in Wien als Prostituierte, um sich von ihrer Zuhälterin freizukaufen, ihre Familie in Nigeria zu unterstützen und ihrer kleinen Tochter eine Zukunft bieten zu können. Ein Ausweg aus dem Kreislauf des Menschenhandels scheint kaum möglich zu sein. Der Film zeigt explizite Gewaltdarstellungen, die verstörend wirken können.

Filmabend Joy

25. November 2019 | 17.00 Uhr

Cafe Schließfach

Niederstraße 12-16 | 45141 Essen

  • Kurze Einführung in das Thema durch Mitarbeiterinnen der Fach- und Beratungsstelle Nachtfalter
  • Filmvorführung
  • Im Anschluss Zeit und Raum für Fragen über das Thema Menschenhandel

Hintergrund für die offizielle Initiierung des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen im Jahr 1999 durch die Vereinten Nationen war die Entführung, Vergewaltigung und Folterung dreier Schwestern und ihre Ermordung im Jahr 1960 in der Dominikanischen Republik durch Militärangehörige des damaligen Diktators Rafael Trujillo.

 


Kinder-und Jugendhilfe St. Peter
Ruhrstraße 91
45219 Essen

Telefon 02054/9561-0
info@jugendhilfe-st-peter.de